Moderate Vignettenerhöhung hätte grössere Chance gehabt

Im Gegensatz zu den Preisen im öffentlichen Verkehr ist der Mineralölsteuerzuschlag seit 1974 gleich hoch, die Mineralölsteuer seit 1994 unverändert und die Vignette kostet seit bald 20 Jahren CHF 40.-. Die abrupte Preiserhöhung der Vignette um 150 Prozent wurde vom Stimmvolk nicht goutiert. Das war ein Grund, weshalb sich die SP im Parlament für eine moderate Erhöhung des Vignettenpreises auf CHF 70.- ausgesprochen hat. Mit dieser Erhöhung hätten die ab 2016 zusätzlich notwendigen Mittel für den Unterhalt, die Sicherheit, den Lärm- und Umweltschutz sowie die dringend notwendigen Umfahrungen finanziert werden können. Im Hinblick auf die Fabi-Abstimmung im Februar wehrt sich die SP dagegen, Strassen-und Schienenverkehr gegeneinander auszuspielen.